• Die Musik

    Hardwell: Das Talent aus den Niederlanden

    Unter dem Namen Hardwell, ist der Niederländer Robbert van de Corput, vielen Fans als DJ und Musikproduzent mit Sicherheit ein Begriff. Dieser begann bereits im Alter von gerade einmal vier Jahren mit dem Klavierunterricht. Sein Idol war der ebenfalls aus Breda stammende Tiësto und wie dieser machte er seine Anfänge als Hip-Hop DJ und stellte seine Fähigkeiten bei Wettbewerben unter Beweis. Nach seinem Wechsel vom Hip-Hop zu Electro, erhielt er bereits mit 14 Jahren seinen ersten Plattendeal bei dem Label „Digidance“. Bereits seine erste Single „Play it around“ wurde 2006 zu einem Hit in niederländischen Clubs. Seite erste Chartplatzierung hatte Hardwell ein Jahr darauf mit „Never Knew Love“. Der Traum…

    Kommentare deaktiviert für Hardwell: Das Talent aus den Niederlanden
  • Die Musik

    Aus New York an die Spitze der internationalen Charts

    Der im New Yorker Stadtteil Harlem aufgewachsene Richard Melville Hall, ist den meisten in seiner Tätigkeit als Sänger und DJ eher unter seinem Spitznamen „Moby“ bekannt. Schon während seiner Schulzeit war er Begründer einer Hardcore-Band und zeitweise der Sänger einer Punkband. Nach dem Abbruch seines Studiums, begann er schließlich sich in New York als DJ einen Namen zu machen. Nach ersten kleineren Veröffentlichungen, gelang Ihm mit „Go (Woodstock Mix) erstmals der Einzug in die britischen und amerikanischen Charts. Seine erstmalige Spitzenplatzierung, gelang Ihm in den US-Dancecharts mit „Move (You make me feel so Good) und datiert aus dem Oktober 1993. Es folgten Engagements als Remixer für so bekannte Künstler wie…

    Kommentare deaktiviert für Aus New York an die Spitze der internationalen Charts
  • Die Musik

    Das Werkzeug eines DJs

    Die Anforderungen an einen DJ sind in der heutigen Zeit weitaus anspruchsvoller als noch zuvor. Verfügten diese einst über ein überschaubares Equipment, umfasst dieses heute deutlich mehr Technik als noch zuvor. Doch der technologische Fortschritt hat auch gute Seiten. Schleppten DJs über einen langen Zeitraum Ihre Plattensammlung von Auftritt zu Auftritt, so reicht es heute bereits die Musik in digitaler Form mit sich zu führen. Der immer besseren Qualität sei Dank. Dafür nehmen Laptops einen größeren Platz im Leben heutiger DJs ein und somit auch in deren Gepäck. Doch meist im Handgepäck, dienen solche mobilen Begleiter häufig auch zum Erstellen neuer Sets oder zum Erstellen der Songs für eine neue Veröffentlichung.…

    Kommentare deaktiviert für Das Werkzeug eines DJs
  • Die Musik

    Die Unterschiedlichen Musik Genres

    Häufig werden DJs mit elektronischer Musik in Discotheken in Verbindung gebracht, doch dies ist nur eine Form dieser Kunst am Mischpult. DJs gibt es keinesfalls ausschließlich in diesem Musikbereich. Auch in anderen Genres, legen in dieser Musikrichtung erfahrene Personen die Musik für die Gäste in den Clubs auf. So finden sich auch DJs die ausschließlich im Bereich der Metal-Klänge oder denen des Gothic-Rock zu Hause sind und sich in dieser Form von Musik am besten auskennen. Genauso wie es wieder andere DJs gibt, die ausschließlich auf Hochzeiten oder Geburtstagen auflegen und wieder andere, die ihre Künste nur in Mallorca zum Besten geben. So hat jedes Genre auch seine ganz eigenen…

    Kommentare deaktiviert für Die Unterschiedlichen Musik Genres
  • Die Musik

    DJ Dean: The True Champion of Trance

    Der deutsche Hard-Trance-DJ und Produzent Martin Schmidt, wird den meisten wohl nur unter seinem Künstlernamen DJ Dean bekannt sein. Unter diesem Namen legt er bereits seit 1995 im Hamburger Tunnel Club auf und veröffentlichte zwischen 2000 und 2011 mehrere Alben. Daraus resultierten vier Chartplatzierungen, von denen ein 27. Rang für den Song „Play it Hard“ die höchste Platzierung darstellt. Seinen größten Traum verwirklichte er sich 1997 mit dem Kauf eines eigenen Tonstudios selbst. Auf diesem basierte in der Folge ein Großteil seines zukünftigen Erfolgs. Sein erstes erfolgreiches Projekt, welches aus seinem Studio eigenen hervorging, waren die Kompilationen aus der „Tunnel Trance Force“ Reihe. Diese schaffte es mehrere Male in die…

    Kommentare deaktiviert für DJ Dean: The True Champion of Trance
  • Die Musik

    Mozart: Der Meister der provokanten Kritik

    Wer nach der Überschrift nun erwartet, etwas über die klassischen Klänge eines Wolfgang Amadeus zu lesen, der sollte vielleicht zum nächsten Artikel weiterspringen. Denn der Mozart, von welchem hier die Rede ist, hat rein gar nichts mit dem aus dem Österreich im 17. Jahrhundert gemeinsam. Die Band 1991 gegründete Band des Musikers und DJ, der unter dem Künstlernamen Mozart bekannt ist, nennt sich „Umbra et Imago und ging einst aus der Band „The Electric Avantgarde“ hervor. Als Konzeptband lag der Fokus im Rahmen der Bühnenshows von Umbra et Imago, seit der Gründung im Bereich des BDSM, wodurch die Band schnell Beachtung erhielt. Seit 2011 gehören derartige Showelemente dagegen der Vergangenheit an.…

    Kommentare deaktiviert für Mozart: Der Meister der provokanten Kritik
  • Die Musik

    Der französische Workaholic – David Guetta

    Der französische Musikproduzent und DJ “David Guetta“, begann bereits im jungen Alter von nur 16 Jahren als DJ in Pariser Clubs und Discos auf sich aufmerksam zu machen. Heute gehört er zu den wohl erfolgreichsten seiner Zunft. Mit seinem 2002 erschienenen Erstlingswerk „A Little More Love“, erhielt Guetta erstmals auch internationale Beachtung. Das Album „One Love“, welches er erstmals in Kooperation mit diversen Hip-Hop und R&B-Künstlern veröffentlichte, übertraf im Jahr 2009 nahezu alle Erwartungen und schaffte es nahezu weltweit in die Top 10 der A ben-Charts. Auch die daraus ausgekoppelten Singles wurden millionenfach heruntergeladen. Mit „Nothing but the Beat“, erschien 2011 Guettas fünftes Studioalbum, das es in vielen Ländern wie auch…

    Kommentare deaktiviert für Der französische Workaholic – David Guetta
  • Die Musik

    Armin van Buuren: Aus den Niederlanden hinaus in die Welt

    Der Niederländer Armin van Buuren wuchs in einer Musikerfamilie auf und was von frühester Kindheit an von Musik fasziniert. Mit der Zeit entwickelte er zudem einen Hang zu Computern, wodurch er schnell ein Gefühl für den Umgang mit diesen Geräten bekam. Im Alter von gerade einmal 14 Jahren begann er mit einem Sampler und einem Synthesizer erstmals mit dem Erstellen von elektronischer Musik. Ohne zu ahnen, wohin ihn das einmal führen würde. Zu Beginn der 90er Jahre kam er zudem zu seinen ersten Engagements als DJ in örtlichen Clubs. Es folgte die Veröffentlichung mehrerer Singles, von denen „Blue Fear“ und „Communication“ es bis auf Platz 18 in den britischen Single-Charts schafften.…

    Kommentare deaktiviert für Armin van Buuren: Aus den Niederlanden hinaus in die Welt
  • Die Musik

    Ein englischer Musikproduzent macht Karriere

    Der Engländer Paul Oakenfold begann seine Karriere in den 80er Jahren als Talent Scout für das Londoner Label „Profile Records“. Als solcher handelte er dort Verträge mit einer Reihe später bekannter Bands aus. Auf Ibiza fand er 1987 erstmals Begeisterung an der Dance-Musik, welche in den dortigen Clubs lief. Davon inspiriert und unter dem Einfluss italienischer Disco Musik, Soul und House Klängen, produzierte er viele bekannte Künstler wie U2, The Cure oder Snoop Dog unter seinem eigenen Label. Seiner zweiten Leidenschaft, dem Mixen von Songs, geht Paul Oakenfold ebenfalls bereits seit Teenager-Tagen. Seinen Höhepunkt als DJ feierte er dabei bereits in den 90er Jahren, als er regelmäßig in bekannten Clubs auflegte.…

    Kommentare deaktiviert für Ein englischer Musikproduzent macht Karriere
  • Die Musik

    Sven Friedrich: Der Wandlungskünstler

    Der gebürtige Ost-Berliner Sven Friedrich, spielte schon im frühen Alter von 14 Jahren, in ersten Bands. Dort sammelte er, der schon ab dem Alter von 7 Jahren Musikunterricht erhielt, am Schlagzeug, dem Keyboard sowie an der Gitarre erste Erfahrungen. Schließlich sollte er allerdings am Gesang den größten Gefallen finden, wie sich in der Folge zeigen sollte. Dreadful Shadows Erstmals in einer Band als Sänger aktiv, war Sven Friedrich ab dem Jahre 1990 für „The Nuisance“. Diese benannte sich aufgrund verschiedener Vorfälle jedoch im Jahr 1993 in „Dreadful Shadows“ um. Durch die Verbindung von Rock/Metal-Musik mit elektronischen Einflüssen, etablierte sich die Band vor allem im Bereich Gothic Rock und beeinflussten dessen…

    Kommentare deaktiviert für Sven Friedrich: Der Wandlungskünstler