Die Musik

Mozart: Der Meister der provokanten Kritik

Wer nach der Überschrift nun erwartet, etwas über die klassischen Klänge eines Wolfgang Amadeus zu lesen, der sollte vielleicht zum nächsten Artikel weiterspringen. Denn der Mozart, von welchem hier die Rede ist, hat rein gar nichts mit dem aus dem Österreich im 17. Jahrhundert gemeinsam.

Die Band 1991 gegründete Band des Musikers und DJ, der unter dem Künstlernamen Mozart bekannt ist, nennt sich „Umbra et Imago und ging einst aus der Band „The Electric Avantgarde“ hervor. Als Konzeptband lag der Fokus im Rahmen der Bühnenshows von Umbra et Imago, seit der Gründung im Bereich des BDSM, wodurch die Band schnell Beachtung erhielt.

Seit 2011 gehören derartige Showelemente dagegen der Vergangenheit an. Vielmehr konzentriert sich die Band mittlerweile zuvorderst, auf das Ansprechen verschiedenster gesellschaftlicher Probleme, im Rahmen ihrer Lieder. Mal mehr, mal weniger unterschwellig, kritisiert die Band so heute eine große Anzahl an Missständen auf ihren Alben.

Und davon hat die Band seit ihrer Gründung bereits 13 veröffentlicht. Ebenso viele Singles sowie ganze sieben Live-Mitschnitte und etliche Kompilationen machen das Schaffen von Umbra et Imago bis zu heutigem Tage komplett.

Und wenngleich Umbra et Imago auch nicht mehr so aktiv sind wie zu früheren Zeiten und auch die Bühnenshows der Band nicht mehr das sind, was sie einst waren, so scheinen die Tage der Band dennoch keineswegs bereits gezählt zu sein.