Die Musik

Der französische Workaholic – David Guetta

Der französische Musikproduzent und DJ “David Guetta“, begann bereits im jungen Alter von nur 16 Jahren als DJ in Pariser Clubs und Discos auf sich aufmerksam zu machen. Heute gehört er zu den wohl erfolgreichsten seiner Zunft.

Mit seinem 2002 erschienenen Erstlingswerk „A Little More Love“, erhielt Guetta erstmals auch internationale Beachtung. Das Album „One Love“, welches er erstmals in Kooperation mit diversen Hip-Hop und R&B-Künstlern veröffentlichte, übertraf im Jahr 2009 nahezu alle Erwartungen und schaffte es nahezu weltweit in die Top 10 der A ben-Charts. Auch die daraus ausgekoppelten Singles wurden millionenfach heruntergeladen.

Mit „Nothing but the Beat“, erschien 2011 Guettas fünftes Studioalbum, das es in vielen Ländern wie auch in Deutschland bis an die Spitze der Charts schaffte. Im selben Jahr verdrängte er zudem erstmals Armin van Buuren von Platz 1 der DJ Mag Top 100 Liste und galt somit als bester DJ der Welt.

Auch das sechste Studioalbum mit dem Titel „Listen“ wurde ein internationaler Erfolg, wenngleich es auch von den Chart-Platzierungen nicht an den Vorgänger herankam.

Im Jahr 2016 wurde David Guetta die Ehre zuteil, die Hymne zur Fußball Europameisterschaft in Frankreich zusammen mit der Sängerin Zara Larsson zu produzieren und unter anderem im Rahmen des Finalspiels im Stade de France in Saint-Denis vor Tausenden von Fans Live zu spielen. Auch dies steigerte seine Bekanntheit nochmals. Es folgten zwei weitere Veröffentlichungen im selben Jahr, von denen die Cover Version des Songs „Would I Lie to You“ von Charles & Eddie, in vielen Ländern in die Top 10 vorrücken konnte.

In einem Facebook Interview zu Beginn des Jahres 2017, gab David Guetta die Fertigstellung seines siebten Studioalbums bekannt und stellte seine kommende Single vor. Diese entstand in Zusammenarbeit mit Nicki Minaj und Lil Wayne, konnte jedoch nicht an vorangegangene Erfolge anschließen.

Das gelang einmal mehr mit der Single „2U“, die gemeinsam mit Justin Bieber entstand und bereits nach gerade einmal zwölf Stunden von der Spitze der iTunes Charts in 48 Ländern grüßte.

Die Anfang Dezember 2017 veröffentlichte Single „So far away“ in Zusammenarbeit mit der Sängerin Romy Dya, entwickelte sich in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, zu einem kommerziellen Hit und befand sich zu Beginn des Jahres 2018 in den Top 10 der Single Charts in verschiedenen Ländern wieder.

Es ist stark davon auszugehen, dass man von David Guetta, der ein geschätztes Jahreseinkommen von über 30 Millionen US-Dollar haben soll, auch in Zukunft noch eine Menge hören wird.