Die Musik

DJ Tiesto: Ein DJ der besonderen Art

Er ist eine Ikone und ein Idol für viele DJ’s und Musikschaffende auf der ganzen Welt. Der Niederländer, der im bürgerlichen Leben unter seinem Namen „Tijs Michiel Verwest“ bekannt ist, gehört unter seinem Künstlernamen DJ Tiesto  zu den erfolgreichsten DJ’s der Welt.

Seine Leidenschaft zur Musik hat aus dem Niederländer bis heute einen der bestbezahlten DJ’s auf der ganzen Welt gemacht, der für das Auflegen in den bekanntesten Clubs dieser Welt Gagen in Höhe von bis zu 500 000 Dollar pro Abend einstreicht. Die Einnahmen aus seinen Tätigkeiten belaufen sich allein im Jahr 2017 auf geschätzte 39 Millionen US-Dollar. Damit können selbst viele gut bezahlte Fußballprofis nicht mithalten. Kein Wunder bei Auftritten vor bis zu 70 000 Fans, wie im Rahmen seiner Veranstaltung „Tiësto in Concert 2“ im Jahr 2004. Auch solche Zuschauerzahlen bleiben längst nicht jedem Fußballprofi in seiner Karriere vergönnt.

Dafür nimmt der Star-DJ jedoch auch einige Einschnitte in seinem Privatleben in Kauf. Hunderte Gigs im Jahr fordern ihre Zeit, weshalb Tiësto einen nicht unbedenklichen Teil seiner Zeit auf Reisen verbringt und nach eigener Aussage keine wirkliche Heimat mehr habe. So besitzt er neben einem Apartment in New York auch je eines auf Ibiza und in Stockholm. Zudem hat er einen großen Teil seines Vermögens in über 90 Immobilien auf der ganzen Welt investiert, die von einem eigens zu diesem Zweck eingestellten Mitarbeiter verwaltet werden.

Sein Aufstieg begann im Jahre 2000 mit einem Remix des Songs „Silence“ der Band Delerium, welches in den internationalen Charts bis auf die dritte Position vorstieß. Seinem Debütalbum „In my Memory“ im Jahr 2001, folgte die erstmalige Auszeichnung zum weltbesten DJ, nur ein Jahr später. Ein weiteres Highlight in der Karriere des Niederländers stellte im Jahre 2004 der Einmarsch der Athleten im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Athen dar, die er musikalisch begleiten durfte. Dem folgte das bereits erwähnte Mega-Event „Tiësto in Concert 2“ vor 70 000 Zuschauern, sowie eine ausgedehnte Welt-Tournee.

Im Jahr 2009 trennte sich Tiësto von seinem bisherigen Label und startete mit „Musical Freedom“, nach unterschiedlichen Ansichten über die zukünftige Ausrichtung seiner Musik, sein eigenes. Hierauf veröffentlicht er heute zudem andere Künstler wie „Dzeko & Torres. Und auch sein fünftes Album mit dem Namen „Kaleidoscope“ erreichte wieder Top-Platzierungen in den weltweiten Charts.

Diesem folgte neben diversen Single Auskopplungen auch ein Auftritt im Rahmen der Loveparade in Duisburg im Jahr 2010. Im Anschluss daran veröffentlichte er neben diversen Tracks mit verschiedenen Künstlern wie Busta Rhymes oder Hardwell, zu Ende des Jahres 2012 den Song „Make Some Noise“. Zwei Single Auskopplungen, die als Vorboten erschienen, folgte Mitte 2014 endlich das sechste Album von Tiësto, welches den Titel „A Town Called Paradise“ trägt.

Es folgten erneut diverse Kollaborationen mit verschiedenen Künstlern sowie etliche Auftritte. Darunter regelmäßig in dem Hakkasan Night-Club in Las Vegas, welcher als eine seiner Stamm-Locations bezeichnet werden kann. Es folgte die Kompilation „Club Lif Vol. 5 – China“, samt acht neuer Veröffentlichungen. Die Veröffentlichung des kommenden Albums wird aktuell nicht vor dem Jahre 2019 erwartet.