• Die Musik

    Der französische Workaholic – David Guetta

    Der französische Musikproduzent und DJ “David Guetta“, begann bereits im jungen Alter von nur 16 Jahren als DJ in Pariser Clubs und Discos auf sich aufmerksam zu machen. Heute gehört er zu den wohl erfolgreichsten seiner Zunft. Mit seinem 2002 erschienenen Erstlingswerk „A Little More Love“, erhielt Guetta erstmals auch internationale Beachtung. Das Album „One Love“, welches er erstmals in Kooperation mit diversen Hip-Hop und R&B-Künstlern veröffentlichte, übertraf im Jahr 2009 nahezu alle Erwartungen und schaffte es nahezu weltweit in die Top 10 der A ben-Charts. Auch die daraus ausgekoppelten Singles wurden millionenfach heruntergeladen. Mit „Nothing but the Beat“, erschien 2011 Guettas fünftes Studioalbum, das es in vielen Ländern wie auch…

    Kommentare deaktiviert für Der französische Workaholic – David Guetta
  • Die Musik

    Armin van Buuren: Aus den Niederlanden hinaus in die Welt

    Der Niederländer Armin van Buuren wuchs in einer Musikerfamilie auf und was von frühester Kindheit an von Musik fasziniert. Mit der Zeit entwickelte er zudem einen Hang zu Computern, wodurch er schnell ein Gefühl für den Umgang mit diesen Geräten bekam. Im Alter von gerade einmal 14 Jahren begann er mit einem Sampler und einem Synthesizer erstmals mit dem Erstellen von elektronischer Musik. Ohne zu ahnen, wohin ihn das einmal führen würde. Zu Beginn der 90er Jahre kam er zudem zu seinen ersten Engagements als DJ in örtlichen Clubs. Es folgte die Veröffentlichung mehrerer Singles, von denen „Blue Fear“ und „Communication“ es bis auf Platz 18 in den britischen Single-Charts schafften.…

    Kommentare deaktiviert für Armin van Buuren: Aus den Niederlanden hinaus in die Welt
  • Die Musik

    Ein englischer Musikproduzent macht Karriere

    Der Engländer Paul Oakenfold begann seine Karriere in den 80er Jahren als Talent Scout für das Londoner Label „Profile Records“. Als solcher handelte er dort Verträge mit einer Reihe später bekannter Bands aus. Auf Ibiza fand er 1987 erstmals Begeisterung an der Dance-Musik, welche in den dortigen Clubs lief. Davon inspiriert und unter dem Einfluss italienischer Disco Musik, Soul und House Klängen, produzierte er viele bekannte Künstler wie U2, The Cure oder Snoop Dog unter seinem eigenen Label. Seiner zweiten Leidenschaft, dem Mixen von Songs, geht Paul Oakenfold ebenfalls bereits seit Teenager-Tagen. Seinen Höhepunkt als DJ feierte er dabei bereits in den 90er Jahren, als er regelmäßig in bekannten Clubs auflegte.…

    Kommentare deaktiviert für Ein englischer Musikproduzent macht Karriere
  • Die Musik

    Sven Friedrich: Der Wandlungskünstler

    Der gebürtige Ost-Berliner Sven Friedrich, spielte schon im frühen Alter von 14 Jahren, in ersten Bands. Dort sammelte er, der schon ab dem Alter von 7 Jahren Musikunterricht erhielt, am Schlagzeug, dem Keyboard sowie an der Gitarre erste Erfahrungen. Schließlich sollte er allerdings am Gesang den größten Gefallen finden, wie sich in der Folge zeigen sollte. Dreadful Shadows Erstmals in einer Band als Sänger aktiv, war Sven Friedrich ab dem Jahre 1990 für „The Nuisance“. Diese benannte sich aufgrund verschiedener Vorfälle jedoch im Jahr 1993 in „Dreadful Shadows“ um. Durch die Verbindung von Rock/Metal-Musik mit elektronischen Einflüssen, etablierte sich die Band vor allem im Bereich Gothic Rock und beeinflussten dessen…

    Kommentare deaktiviert für Sven Friedrich: Der Wandlungskünstler
  • Die Musik

    Dimitri Vegas & Like Mike: Ein Duo der besonderen Art

    Das DJ-Duo bestehend aus Dimitri Vegas (Dimitri Anastasios) und Like Mike (Michael Karl Thivaios) verließen frühzeitig Ihre Heimat Griechenland und zogen nach Belgien aus. Nach gemeinsamen Auftritten gingen die beiden jedoch 1999 eigene Wege um 2006 wieder vereint zu sein. Fortan arbeiteten die beiden gemeinsam und das in der Folge auch äußerst erfolgreich. Mit diversen Remixen für verschiedene Künstler machten die beiden sich einen ersten Namen und veröffentlichten 2009 Ihre erste offizielle Single, die den Namen „Control“ trug und zugleich deren ersten Charterfolg darstellt. Von da an begannen die Dinge Fahrt aufzunehmen und die beiden gründeten bereits 2010 Uhr eigenes Label „Smash the House“. Seit 2014 belegten die beiden stets einen…

    Kommentare deaktiviert für Dimitri Vegas & Like Mike: Ein Duo der besonderen Art
  • Die Musik

    Avicii: Schweden hat mehr zu bieten als Ikea

    Avicii der mit echtem Namen Tim Bergling heißt und aus Stockholm in Schweden stammt, ist ebenfalls ein äußerst erfolgreicher DJ und Musikproduzent. Erstmals Bekanntheit erlangte er im Jahre 2010 mit dem Song „My Feelings for You“. Der Song „Levels“ wurde 2011 ebenfalls zu einem Hit in mehreren europäischen Ländern. Im Dezember 2012 landete er mit der Single „I Could be the One“ gar einen Nummer Eins-Hit in den britischen Single-Charts. Zudem stand er im selben Jahr erstmals auf Rang 3 bei der Top100 Wahl des DJ Mag. Zusammen mit ABBA komponierte Avicii 2013 die Hymne des Eurovision Song Contests im selben Jahr. Auch die kurz darauf veröffentlichte Single „Wake Me…

    Kommentare deaktiviert für Avicii: Schweden hat mehr zu bieten als Ikea
  • Die Musik

    Paul van Dyk: Aus Ost-Berlin ins Rampenlicht

    Der gebürtige Ost-Berliner DJ und Musikproduzent Matthias Paul, ist den meisten wohl eher unter seinem Künstlernamen „Paul van Dyk“ bekannt. Geboren in Eisenhüttenstadt, wurde er über die Jahre zu einem der erfolgreichsten DJs weltweit. Als einer der ersten DJs, verwendete van Dyk schon frühzeitig digitale Hard- und Software im Rahmen seiner Auftritte. Seine Karriere begann bereits im Jahr 1991 in diversen Berliner Clubs. Bis zu dessen Schließung 1997 auch in dem Berliner Klut-Club E-Werk. Während dieser Zeit veröffentlichte er 1994 zudem sein erstes Album mit dem Namen „45 RPM“. Mit einer Neuauflage des Songs „For an Angel“ aus seinem Erstlingswerk, schaffte es van Dyk an die Spitze der englischen sowie…

    Kommentare deaktiviert für Paul van Dyk: Aus Ost-Berlin ins Rampenlicht
  • Die Musik

    Martin Garrix: Das Supertalent

      Der Niederländer Martijn Gerard Garritsen, welcher 2013 mit dem Song „Animals“ den internationalen Durchbruch schaffte, ist den Fans wohl eher unter dem Namen Martin Garrix bekannt. Als DJ ist dieser vor allem in den Bereichen Electro und Dirty-House aktiv, doch auch andere Stile wie Progressive-House finden sich in seinem Stil wieder. Bereits im Alter von vier Jahren erlernte Garrix Gitarre spielen. Sein Wunsch einmal DJ zu werden erwuchs bei einer Performance von Tiesto, im Rahmen der Olympischen Spiele in Athen 2004. Seine Anfänge im Musikbusiness gehen auf einen anonym eingesendeten Song zurück, welcher 2012 von Spinnin Records veröffentlicht wurde und infolgedessen er einen Vertrag erhielt. Dort wurde seine zweite Solo-Single…

    Kommentare deaktiviert für Martin Garrix: Das Supertalent
  • Die Musik

    DJ Tiesto: Ein DJ der besonderen Art

    Er ist eine Ikone und ein Idol für viele DJ’s und Musikschaffende auf der ganzen Welt. Der Niederländer, der im bürgerlichen Leben unter seinem Namen „Tijs Michiel Verwest“ bekannt ist, gehört unter seinem Künstlernamen DJ Tiesto  zu den erfolgreichsten DJ’s der Welt. Seine Leidenschaft zur Musik hat aus dem Niederländer bis heute einen der bestbezahlten DJ’s auf der ganzen Welt gemacht, der für das Auflegen in den bekanntesten Clubs dieser Welt Gagen in Höhe von bis zu 500 000 Dollar pro Abend einstreicht. Die Einnahmen aus seinen Tätigkeiten belaufen sich allein im Jahr 2017 auf geschätzte 39 Millionen US-Dollar. Damit können selbst viele gut bezahlte Fußballprofis nicht mithalten. Kein Wunder…

    Kommentare deaktiviert für DJ Tiesto: Ein DJ der besonderen Art